SmartHome, LCN, Kosten, Openhab

Die Begriffe SmartHome oder IoT sind Schlagwörter, welche für viele Leute nicht immer verständlich sind. Um diese Begriffe mit den Dingen in der realen Welt verknüpfen zu können, möchte ich hier auf einigen Seiten die Nutzung im Eigenheim darstellen.
Ferner möchte ich für interessierte bzw. werdende Eigenheimbesitzer darstellen, wie die von mir gewählten Komponenten eingesetzt werden.

Dazu werde ich den Aufbau und die Funktionsweise der unterschiedlichen Komponenten am Beispiel eines (meines) Einfamilienhauses erklären. In dem Übersichtsbild möchte ich einen kurzen Überblick geben, welche Komponenten eingesetzt werden und wie diese verbunden sind.

An der ein oder anderen Stelle wird die Meinung auseinandergehen. Dennoch hoffe ich, dass hier eine gute Übersicht über „eine“ mögliche Umsetzung gegeben wird.

  • infrastruktur

By the way, das Haus selbst ist von 2013/14 als KfW55 Einfamilienhaus gebaut worden (Stein auf Stein).

  • haus

Kurz eine Auflistung der Komponenten.
1.    Elektroinstallation mit dem LCN Bus-System
2.    Elektirsch Rollos (u.a. Sonnenschutz)
3.    Steuerung – LinHK (Visualisierung) und OpenHAB
4.    Lüftung – Zehnder Comfort Air 350L
5.    Heizung – Stiebel Eltron WPC 7cool mit IGS Plus
6.    Garagentor – Hörmann mit SupraMatic E sowie UAP1 zur Anbindung an den BUS
7.    Router / Telefonanlage – AVM FRITZ!box 7490 u.a. mit FRITZ!Fon C5
8.    Brandmelder – EI Electronics mit zusätzlichen Kontakt für die Anbindung an den BUS
9.    Türkontakte – nur bei den Terrassentüren mit Roll -> siehe Sonnenschutz
10.    AVM Powerline – Aufzeichnen von Leistungsdaten (z.B. Kühlschrank)
11.    Bewässerung – rainbird
12.    mopidy – Musik Player installiert auf einem Minicomputer (Raspberry PI)

Joomla templates by a4joomla